Nutzungsvertrag unterschrieben

Denkmalbehörde und Förderverein unterschreiben Nutzungsvertrag

»Wir werden den Förderverein Heldenburg als Kastellan einsetzen«, kündigte Arnd Hüneke (rechts), Leiter der Präsidialstelle des Niedersächsischen Landesamtes für Denkmalpflege, beim Treffen mit dem Vereinsvorstand in Salzderhelden an. »Er hat sich bisher hervorragend um die Burg gekümmert, ich war im vergangenen Herbst sehr beeindruckt, wie gut hier alles in Schuss gehalten wird.

« Im Vertrag, den er gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Fördervereins Heldenburg, Dirk Heitmüller, unterschrieben hat, wird der Verein offiziell mit der Pflege des Objekts betraut. Damit verbunden sind auch mehr Möglichkeiten, das Denkmal zugänglich zu machen: »Früher wurde ab dem Montag nach Fronleichnam ein zweitägiges Dorffest gefeiert – so etwas können wir uns auch weiter vorstellen. Die Burg soll genutzt werden, für Festspiele, Feste oder mittelalterliche Märkte«, so Arnd Hüneke.

Für die Erfüllung der Aufgaben, zu denen beispielsweise Grünpflege, Müllentsorgung und der regelmäßige Blick auf den Zustand zählen, erhält der Verein eine jährliche Entschädigung in Höhe von 1.800 Euro. Auch bisher hat er Geld bekommen, allerdings weniger und ohne vertragliche Festsetzung.
Die Instandhaltung bleibt weiterhin Landesaufgabe.

Der 1.Vorsitzende Dirk Heitmüller bedankte sich bei Arndt Hüneke mit einem Luftbild von der Heldenburg.

Hinterlasse einen Kommentar

Förderverein Heldenburg e.V. © 2021. All rights reserved. Made with ❤️ by ONLINEROCKSTARS_