Eberhard Schmah stellt faszinierende Zeitreise im Forum der BBS Einbeck vor.
Eine Zeitreise zur Salzderheldener Heldenburg im Jahre 1652 konnte die Besucher im dicht gefüllten Forum unternehmen. Umrahmt wurde der Abend von mittelalterlicher Musik der Spielleute Gumpold und Unhold.

Die Vereinsvorsitzenden Helmut Giesel und Günter Wilhelms freuten sich über das große Interesse. Knapp 500 Besucher, die teils auf ihren Hinterläufen ausharren mussten, wie die Spielleute schmunzelnd bemerkten.
In seiner Begrüßung wies Giesel noch einmal auf die geschichtlichen Ereignisse von überregionaler Bedeutung hin. Etwa die erste Siegelung mit dem Vorläufer des heutigen Niedersachsen-Rosses im Jahr 1361 und dem erstmaligen Einsatz eines Geschützes, der “Blybüchsin”, 1365.
In aufwändiger und sorgfältiger Animation hat Eberhard Schmah den wahrscheinlichen Zustand der Burg im 17-Jahrhundert rekonstruiert.

Eine Einführung erhält der Film-Zuschauer von Evelin Vollmer, Helmut Giesel und Günter Wilhelms. Grundlage zur Filmerstellung waren der Merian Stich von 1654 und Beschreibungen aus dem 16. und 17.Jahrhundert. Auch die Ergebnisse aus archäologischen Untersuchungen sind nach Schmahs Worten eingeflossen.

Hinterlasse einen Kommentar

Förderverein Heldenburg e.V. © 2021. All rights reserved. Made with ❤️ by ONLINEROCKSTARS_