Ja – ich will !

Trauungen bald auf der Heldenburg möglich !?
Ausschuss für Jugend, Familie und Soziales gibt Empfehlung an den Einbecker Rat

Wenn der Einbecker Rat der Empfehlung folgt, könnten schon ab Mai standesamtliche Trauungen auf der Heldenburg in Salzderhelden möglich sein.

Aufgang zur Heldenburg / Archivfoto

Aufgrund der Corona-Pandemie hatte die SPD-Fraktion im Einbecker Stadtrat einen Antrag für Trauungen unter freiem Himmel auf den Weg gebracht.

Parallel dazu hat der Vorstand des Fördervereins die Heldenburg mit seiner Burgkapelle ins Rennen geschickt. Es wurde schon oft angefragt, ob standesamtliche Trauungen auf der Heldenburg möglich sein, berichtet der 1.Vorsitzende, Dirk Heitmüller. In einem Nutzungskonzept für die Heldenburg und die Burgkapelle ist von einer standesamtlichen Nutzung ebenfalls die Rede. Es gibt sogar schon Pläne, die Kapelle zu überdachen.

Doch soweit ist es noch nicht ! Erst einmal sollen Trauungen unter freiem Himmel möglich sein. Alles Andere macht aufgrund der Corona-Verordnungen auch keinen Sinn. Ein Sonnensegel könnte in der Kapelle vorerst Schutz vor leichten Regenschauern bieten. Der Förderverein muss noch nach einer geeigneten Bestuhlung für die Kapelle suchen. Sanitäre Einrichtungen sind vorhanden und der Burgkeller stände ebenfalls zur Verfügung.

Die Burgschänke Salzderhelden könnte ebenfalls in das Konzept mit eingebunden werden.

Zusammen mit dem verantwortlichen Standesbeamten, Lars Engelke von der Stadt Einbeck, wird man sicherlich ein gutes Angebot für trauwillige Paare schaffen, ist sich Heitmüller sicher.

Lassen wir uns überraschen, welches Paar als erstes die Möglichkeit erhält, auf der Heldenburg “JA-ich will”, zu sagen!?

Hinterlasse einen Kommentar

Förderverein Heldenburg e.V. © 2021. All rights reserved. Made with ❤️ by ONLINEROCKSTARS_